Amazonasbecken... wie und was...




Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Takuya » Do 4. Mär 2010, 09:30

Ja also in der Zukunft will ich ja einen Tropenterrarium bauen mitsamt Wasserstelle für meine Leguane.
Alles ist programmiert: Wasserfall, kleiner stiller Fluss mit tiefere Wasserstellen für die Frösche, und natürlich einen großen Becken mit viel Wasser und Fischen. (Ja wird ein Riesending und seeeeehr kostspielig)

Hab mit Jeymann darüber gesprochen, und hat mir sehr schöne Fische gezeigt und auch Garnelen....
Doch Fragen hab ich noch:

Man muss ja den Terrarium ja ein paar Tage, bis ein paar Wochen laufen lassen, wie langen wird ein Amazonasbecken leerlaufenlassen?
Mit was kann man einen ungefähr 500l Becken wärmen und gut regulieren? (ja es soll groß werden damit der Leguan auch ein bisschen planschen kann.)
Da es ein offener Becken ist, wird keine Lampe oder sonstiges übers Becken sein (wie bei normalen Aquarium) sondern es werden im Terrarium Lampe und UV-Strahler eingesetzt (Lampe werden nur in der Höhe gesetzt weil ist ja für das wärmen der Leguanen)
Den UV-Strahler ist einen Reptiglow 5 oder anderes (mal sehen ob wir es günstiger finden können)
Brauch ich dann aber irgendetwas mehr um die Pflanzen im Becken gerecht zu werden??
Benutzeravatar
Takuya
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 187
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 19:52
Wohnort: Brachtenbach
Geschlecht: Weiblich

von Anzeige » Do 4. Mär 2010, 09:30

Anzeige
 

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Gast » Do 4. Mär 2010, 09:36

Also ich persönlich denke, dass Fische, welche regelmäßig einem Leguan begegnen (im Wasser) fürchterlich gestresst sind und jedesmal Todesängste ausstehen, wenn der "Drache" ins Becken springt.
Wenn dieser ins Becken scheisst, wird das die Wasserwerte auch erheblich beeinflussen. Ich würd das mit den Fischen lassen.
Oder hab ich dein Konzept falsch verstanden?
"If we can touch people about wildlife, then they wanna save it." (Steve Irwin R.I.P)
Benutzeravatar
Gast
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:49
Wohnort: Kehlen
Geschlecht: Männlich

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Takuya » Do 4. Mär 2010, 09:41

Mmmhh, da kenn ich etwas anderes.
Kenne viele Leute die Fische mit ihren Leguane halten und es geht ohne Probleme. (aber es sind Goldfische meistens)
Leguane sind keine Monstern, fressen keine Fische, sind zwar tollpatschig aber nicht so derb das sie alles aufwirblen würden.
Benutzeravatar
Takuya
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 187
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 19:52
Wohnort: Brachtenbach
Geschlecht: Weiblich

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Gast » Do 4. Mär 2010, 10:58

Jaja, das ich mir schon bewusst.
Man sieht auch oft Guppys in Krokodilbecken, das stimmt.
Es dürfen woll keine nervöse, revierbildende Fische sein.
"If we can touch people about wildlife, then they wanna save it." (Steve Irwin R.I.P)
Benutzeravatar
Gast
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 399
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:49
Wohnort: Kehlen
Geschlecht: Männlich

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Pretender » Do 4. Mär 2010, 13:02

ausser Guppys würde ich auch nichts reinsetzen
Grüße
David
Benutzeravatar
Pretender
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 24. Feb 2009, 18:07
Wohnort: Esch-sur-Alzette

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Jeymann » Mo 8. Mär 2010, 00:42

Jain
Also, viele Salmler arten würden auch gehen.
Steinigt mich, aber ich würde den versuch mit Pristellas wagen.
Ausserdem, wenn das becken 500liter groß wird, und der schwarm sagen wir bei 30 Tieren liegt. Wo sind da Probleme? ^^
Alles schön mit Wurzeln steinen und co damit die fische sich zurück ziehen können und gut is ^^
Mfg Jeymann
._. Bu,
erschreckt?
Jeymann
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 20:46
Wohnort: Zolwer

Re: Amazonasbecken... wie und was...

Beitragvon Nukular » Mo 17. Jan 2011, 18:44

Hallo

Ich weiß, das Thema is veraltet aber es würde mich interessieren ob was aus dem Becken geworden ist, weiß jemand Bescheid?^^
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich


TAGS

Zurück zu Anfänger

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron