Schneckenproblem




Schneckenproblem

Beitragvon Tessy-maus » Mi 19. Sep 2012, 10:47

Hey Leute,

ich brauch die Hilfe von Kenner!:)
mein Freund hat sich ein Aquarium vor ungefähr einem Jahr angeschaft,
und seit dem sind da mehr Schnecken als Pflanzen gewachsen... :(
Ich hab über 50Stück rausgefischt, einige hat auch unser Saugwels ausgesaugt,
aber es kommen immer wieder neue... hat jemand ne Idée was dagegen machen?

gibt es eine Fischart (ausser den Saugwels), wellche die Schnecken fressen tut?
oder eine Garnelenart? oder sonst irgent etwas?

lg, Tessy

0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich

von Anzeige » Mi 19. Sep 2012, 10:47

Anzeige
 

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Hetti » Mi 19. Sep 2012, 11:23

Hallo Tessy,

hast Du noch Deine 1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten) ?
Probiert es mal mit denen !

Also die Schnecken zu den Schildkröten, nicht die Schildkröten zu den Fischen :D

Mahlzeit
Hetti
Benutzeravatar
Hetti
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 154
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 14:11
Geschlecht: Weiblich

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Tessy-maus » Mi 19. Sep 2012, 12:32

Hey Hetti,
also ich hab die 50Stück die ich bereit herausgefischt habe in ein einzel Becken gesetzt,
und will sie da noch etwas füttern, bevor ich sie verfütter, aber ja, die Idée hat ich schon...

Aber es löst nicht das Problem, dass die Schneckeneier schlüpfen,
die Schneckenbabies die Pflanzen fressen, und die Pflanzen kaputt gehen... :/

lg, Tessy

0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Michele » Mi 19. Sep 2012, 13:33

Hallo Tessy

das Problem ist einfach, dein Freund füttert den Fischen zuviel!

Was nicht gefressen wird, landet am Boden, wird von den Schnecken gefressen und die Vermehren sich wie die Karnickel.

Die Lösung ist enfach: weniger füttern, zumal Flockenfutter und Welstabs, Lebend und Frostfutter machen weniger Probleme.

Es gibt auch ne schneckenfressende Schnecke, Anetoma Helena, kansst auch ruhig einige davon einsetzen, um die Schnecken zu dezimieren.

Es gibt auch Schneckenfallen fürs Aquarium. Aber die endgültige Lösung damit es dauerhaft weniger werden ist, weniger füttern.

lg, Michèle
Michele
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 9. Nov 2010, 15:28
Wohnort: Bourglinster
Geschlecht: Weiblich

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Tessy-maus » Mi 19. Sep 2012, 17:44

Also das Futter ist es definitif nicht, da die Fische sofort auf das Futter springen, er vergisst sie eher zu füttern als,
dass er sie überfüttert, aber es stehen von 6 Pflanzen nur noch 2, und selbst die sehen sehr angefressen aus...
die Grossen hab ich soweit rausgefischt, aber ich glaub die Anetoma Helena könnte die Babies fressen,
die ich so nicht mit dem blossen Auge sehe... Aber vermehren diese sich nicht genau so schnell?

lg, Tessy

0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Michele » Do 20. Sep 2012, 09:55

Hallo Tessy

nein die Anetoma vermehren sich nur langsam und fressen auch keine Pflanzen.

Obwohl andere Schnecken ausser verschiedenen Apfelschnecken auch nicht derart massiv an Pflanzen fressen, vieleicht haben die Pfanzen irgendeinen Nährstoffmangel, vieleicht mal anders düngen?

Anetomas erlegen locker Schnecken die grösser sind als sie selbst.

An sich sind Schnecken im Becken ja was gutes und auch was normales, es sollten bloss nicht überhand nehmen :-)

Kannst du vieleicht ein Bild vom Becken einstellen um das "Problem"besser beurteilen zu können.

Die meisten Fische fressen gierig da sie nicht wirklich ein Sättigungsgefühl so wie wir Menschen haben, also überfüttern ist kein Problem. Besser alle 2 Tagen eine kleine Mengen füttern als ein mal pro woche nen grossen Hauen der nicht gefressen wird reinkippen.

lg, Michèle
Michele
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 9. Nov 2010, 15:28
Wohnort: Bourglinster
Geschlecht: Weiblich

Re: Schneckenproblem

Beitragvon Chrescht » Do 15. Nov 2012, 21:05

Ich habe damals, fast alle Schnecken rausgenommen und weniger gefüttert. Zusätzlich habe ich noch Raubschnecken ins Becken gesetzt. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr.

Zur Zeit habe ich mir ein neues grösseres AQ zugelegt.

LG
Benutzeravatar
Chrescht
Freak
Freak
 
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 01:00
Geschlecht: Männlich


Zurück zu Anfänger

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron