Bartagamen Eiablage




Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Do 1. Apr 2010, 15:15

Hallo
Ich bekam vor 3 Wochen 3 Bartagamen geschänkt. Das Terrarium ist 170x70x70 groß und eins der Weibchen grabbt überall und hat Knubeln an den Bauchseiten deswegen glaube ich mal dass es trächtig ist. Ich habe in der Ecke wo es sich am meisten aufhält eine ganze Kiste sand hingeschüttet ungefähr 18cm hoch. Jetzt wollte ich wissen was ich machen soll. Der Sand den ich hingeschüttet habe ist in meinen Augen nicht stabil genug um eine Höhle zu bauen deswegen wollte ich fragen ob ich Sandkastensand benutzen kann, weil der stabiler ist. und ob ich den Sand ein mal am Tag anfeuchten soll.
Danke
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

von Anzeige » Do 1. Apr 2010, 15:15

Anzeige
 

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon Dean.F » Do 1. Apr 2010, 17:07

Hallo koepy,
an deiner stelle würde ich den spielsand nicht nehmen , den in manchen sorten sind verschluckbare Teile drin die zur verstopfung führen können und dann kommt das Problem , dass du diesen Sand wieder ausm Terrarium herrausbekommen musst :wink:

Erstmals welchen Sand hast du ? Du kannst ja mal probieren , klappt aber nicht bei jeder sorte , den sand zu befeuchten und aushärten zu lassen .
Wenn das nicht klappt hast du noch eventuel 2 Möglichkeiten :

* entweder du kaufst im Geschäft X in Bertrang so ein Lehmpulver was hinten bei den Terraristiksachen liegt , es heist ,,Harry ..'' oder so . Dieses produkt must du dann unter den Sand mischen und dann befeuchten . Das klappt super :D
* eine andere möglichkeit ist , du kaufst dir im Geschäft X XXL in Fötz eine andere sorte sand und zwar den desertSand...Echter Wüstensand ... nicht gefärbt ... von lucky reptil aufgepasst , du musst den grobgekörnten nehmen , den der feine hält nicht so gut :lol: 8)
Diesen Sand musst de dann anfeuchten(muss so nass sein dass wenn man ihn mit der Hand ausquetscht ein bischen wasser herauskommt ) und dann trocknen lassen dass er aushärtet :wink: :wink:

Ich wünche dir Viel Glück
MfG
Dean.F
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 120
Registriert: Fr 5. Mär 2010, 18:55
Geschlecht: Männlich

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Do 1. Apr 2010, 18:01

Ich benutze den gelben lucky reptil Sand in der karton Box. Ich habe den Sand heute rein getan und in der Kiste ist der Sand immer in einer Tüte in der er beim Kauf auch schon feucht ist.
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon stepps » Do 1. Apr 2010, 19:25

hey koepy

der snand müsste reichen.
Die weibchen buddeln ne mulde und legen die eier da rein.
Das weibchen muss ja nicht ne 3 m3ter höhle bauen :lol:

Hast du nur in der ecke sand oder überall?
Benutzeravatar
stepps
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 246
Registriert: So 25. Jan 2009, 18:32
Wohnort: branebuerg
Geschlecht: Weiblich

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Fr 2. Apr 2010, 13:24

Ich habe 3 kleine Sandberge gemacht zwei links wo kein spot haengt und einen rechts unter einem Felsvorhang wo es ein bisschen wärmer ist, weil der Spot auf den Felsvorhang strahlt. Ich feuchte den Sand ein paarmal am Tag an , weil sobald er ein bisschen trocknet wird er brechliss und ch gkaube dass die höhle dann einstürtzt. Ich habe nur einen Haufen mit dem Lucky reptilo Sand. Die anderen 2 sind aus Aquariensand.
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Fr 2. Apr 2010, 18:50

Ich habe mir jetzt einen Inkubator etc und den roten Sand gekauft. Den Sand habe ich nass gemacht, weil der trocken war und momentan ist der wie Lehm. Kann einer mir sagen wie lange der trockenen muss^'''`?
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon stepps » Fr 2. Apr 2010, 21:07

Der rote sand muss einige zeit trocknen ich würde sagen so um die 2- 3 tage im terra .
Es ist ja warm drin dann trocknet das schon.

Aquarium sand würde ich ganz rausnehemen denn das ist fürs aquarium geiegnet und nicht für nein etrra sonst würde es ja auch terra sand heissen :wink:

Noch ne frage
Warum willst de inkubieren?
Ich binn da immer ein bisschen skeptisch jetzt ohne dich anzugreifen.Aber..

Hast du genug erfahrung?
Hast du genug platz für die Babys?
Hast du schon abnehmer oder wird du sie im endefekt in den Lux.. setzen wie 100 andere "Züchter"
Weisst du was dich die kleinen kosten werden? ( futter ,artzkosten,terra..)
Denn du wirst wenn du pech hast einige monate behalten müssen bevor du abnehmer findest und du bkannst nicht mehrer männchen zusammen halten.
Benutzeravatar
stepps
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 246
Registriert: So 25. Jan 2009, 18:32
Wohnort: branebuerg
Geschlecht: Weiblich

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Sa 3. Apr 2010, 12:19

Ich glaube , dass ich nur einen Wurf aufziehe
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Sa 3. Apr 2010, 19:35

Vor 2 stunden hat das Weibchen 15 eier gelegt
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon Naddel1808 » Mi 7. Apr 2010, 13:16

Hallo wielange dauert eine eiablage?
Naddel1808
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 13:07
Geschlecht: Weiblich

Re: Bartagamen Eiablage

Beitragvon koepy » Mi 7. Apr 2010, 21:08

Hallo
Allein die Ablage dauerte bei mir so um eine halbe Stunde mit dem buddeln und schliessen der Höhle 2 1/2 Stunden
koepy
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 3. Nov 2009, 21:54



Ähnliche Beiträge

Bartagamen
Forum: Anfänger
Autor: Dean.F
Antworten: 9
Bartagamen bei der Paarung
Forum: Echsen
Autor: stepps
Antworten: 0
Eiablage Leopardgecko
Forum: Echsen
Autor: Deiwelchen
Antworten: 4
Bartagamen- pogona-vitticeps
Forum: Echsen
Autor: mindy
Antworten: 8

TAGS

Zurück zu Echsen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron