Red Fire - Neocaridina heteropoda var. red [Haltung]




Red Fire - Neocaridina heteropoda var. red [Haltung]

Beitragvon Guy » Fr 2. Okt 2009, 21:23

Red Fire

Lat. Name: Neocaridina heteropoda var. red

Deutscher Name: Red Fire

Teilordnung: Caridea
Überfamilie: Atyoidea
Familie: Atyidae
Unterfamilie: Atyinae
Gattung: Neocaridina
Art: Rückenstrichgarnele

Merkmale/Wissenswertes:
Diese Garnelenart vermehrt sich zahlreich.
Die Geschlechter kann man sehr einfach erkennen, die Weibchen sind bulliger und haben bei besten Bedienungen eine sehr schöne rote Farbe.
Die Männchen dagegen sind etwas kleiner, schmaler und durchsichtiger.
Diese Garnelen lieben es in kleinen Gruppen gehalten zu werden.

Temperatur:
In einen Becken empfiehlt es sich das Becken nicht zu beheizen; Zimmertemperatur reicht. Bei kühler Temperatur werden die Farben der Weibchen dunkler und intensiver.

Zucht:
Temperatur ein bisschen erhöhen.
Diese Tiere sind schlechte Schwimmer und mögen keine zu starke Strömung...
Viele Moose und Pflanzen, die als Versteckmöglichkeit für frischgehäutete Weibchen dienen soll, könnten auch nicht schaden.

Fütterung:
Gurken, Spagetti, Tomate, abgekochte Salatblätter, Zuchinni ect.
Aber nicht länger als 12 Stunden im Becken lassen. (Könnte das Wasser zu sehr belasten)
Paprika verstärkt das rot der Weibchen.

Die Wasserwerte:
Spielen bei ihnen eine untergeordnete Rolle.
Beim Umsetzen sollte man auf die Temperatur achten.

Temperatur:
Sie sind nicht Winterhart.
Temperaturen bis 28° Celsius überleben sie, jedoch nicht zu empfehlen, Farbe und vitalität der Weibchen lässt nach...

Einrichtung des Beckens:
Sand, Moos, Steine, feinfedrige Pflanzen rein.

Vergesellschaftung:
Keine zu großen Fische.
Sehr zu empfehlen ist der kleine Corydoras Pygmaeus.
Endler sind auch gute Gesellen.
"Normale Guppys" sind da nicht mehr zu empfehlen, diese fressen die frischgeschlüpften Garnelen auf.

Achtung:
Red Fire gehört der Art Rückenstrichgarnelen, d.h; es gibt gelbe, braune (Wildform) rote, schwarze, weiße, grüne ect.
Diese können sich kreuzen.
Wenn ihr also manche Rückenstrichgarnelen mit verschiedenen Farben zusammenhaltet, kommt dann gerne "Mitschmatschnachwuchs" dabei heraus.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung ;P

MfG: Guy
Benutzeravatar
Guy
Experte
Experte
 
Beiträge: 549
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 22:20
Wohnort: Luxemburg- Zolwer
Geschlecht: Männlich

von Anzeige » Fr 2. Okt 2009, 21:23

Anzeige
 

Re: Red Fire - Neocaridina heteropoda var. red [Haltung]

Beitragvon Pretender » Di 5. Jan 2010, 02:58

Meine persönliche Erfahrung die deinem Bericht etwas widerspricht:

Zur Temperatur, ich halte sie bei 27-28°C und die Garnelen fühlen sich pudelwohl, so wohl dass ich eine starke Vermehrung habe und sehr sehr schöne rote Tiere.
Zum schwimmen, meine Garnelen lieben es zu schwimmen auch in der Strömung des starken Außenfilters, dann werden die umhergewirbelt, halten sich kurz am Glas fest und schwimmen wieder in die Strömung.

Zur Fütterung kann ich noch beifügen dass die Tiere sehr gerne rote Mückenlarven essen, und sich dadurch die Farbe verstärkt. Lieben auch Kapsulierte-Arthemia-Eier. Ansonsten essen sie alles mögliche.

Perfekte Vergesellschaftung mit Roten Neons, Harnischwelsen und Amanogarnelen.
Grüße
David
Benutzeravatar
Pretender
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 107
Registriert: Di 24. Feb 2009, 18:07
Wohnort: Esch-sur-Alzette



Ähnliche Beiträge

Warum verlieren Red Fire Garnelen die Eier?
Forum: Wirbellose / Amphibien
Autor: Chrescht
Antworten: 4
Yellow Fire [Haltung]
Forum: Haltungsberichte
Autor: Chrescht
Antworten: 3
Red Fire Zucht
Forum: Wirbellose / Amphibien
Autor: Chrescht
Antworten: 0
Red Fire Garnele - Red Cherry Garnele [Haltung]
Forum: Haltungsberichte
Autor: Chrescht
Antworten: 0

Zurück zu Haltungsberichte

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron