Rote Mangrovenkrabbe - Pseudosesarma moeschi [Haltung]




Rote Mangrovenkrabbe - Pseudosesarma moeschi [Haltung]

Beitragvon Chrescht » Mi 7. Jan 2009, 02:14

Name: Rote Mangrovenkrabbe

Lat. Name: Pseudosesarma moeschi / Sesarma bidens/ S. johorensis

Familie: Wirbellose / Amphibien

Herkunft:
Thailand, Südostasien, Afrika, Jamaika

Größe: 8 - 10 cm

Ernährung: Blätter, Frost-, Frisch-, Lebend-, Fertigfutter
Beckenlänge: 80 cm

PH-Wert: 7 - 8

Temperatur: 20 - 25°C

Info: Allgemeines:

Diese im Durchmesser etwa 4 - 5 cm großen Krabben erreichen ein Lebensalter von ca. 3 - 4 Jahren und können sich, je nach Konstitution, bis zu 4 Stunden außerhalb des Wassers aufhalten. Das Männchen hat größere Scheren als das Weibchen. Die Mangrovenkrabben sind zwar keine großen Streiter, dennoch sollte in einem Standardbecken (60 - 80 cm Kantenlänge) nur 1 Pärchen oder 1 Männchen mit zwei Weibchen untergebracht werden, da sie sich Revierbildend verhalten. Sind in einem zu kleinen Becken 2 Männchen untergebracht, so kann es vorkommen, das sie sich heftigst bekämpfen. Bei optimalen Lebensbedingungen (ausreichend Platz, gute Wasserqualität, genügend Futter) lässt sie in der Regel andere "Mitbewohner" zufrieden. Im Aquaterrarium sollten viele Versteckmöglichkeiten und kräftige Pflanzen zum klettern vorhanden sein, auch ein Stück schwimmende Korkrinde wird sehr gern angenommen, welche sich im übrigen auch gut aufgrund ihrer porösen Oberfläche zum Bau von Rückwänden als Klettermöglichkeit eignet. Wichtig ist eine gute Abdeckung des Beckens. Wenn bereits ein Aquarium vorhanden ist, so lässt sich dieses leicht unter Berücksichtigung der vorhandenen Bewohner zu einem Aquaterrarium umbauen. Zu diesem Zweck muss der Wasserstand mind. 10 - 15 cm betragen und mind. 30 cm unterhalb der Beleuchtung liegen, nun kann man beispielsweise eine Glasscheibe von ca. einem viertel der Grundfläche des Aquariums waagerecht einkleben, offene Kanten müssen mit einem Rand versehen sein. Nun muss mittels Wurzeln, Steinen oder Pflanzen sichergestellt werden, das die Krabben dieses Terrain auch erreichen können. Das so neugewonnene Gebiet kann mit Blumenerde und Rindenmulch (beides gut feucht bis fast sumpfig halten) gefüllt und anschließend bepflanzt werden.

Bild
Benutzeravatar
Chrescht
Freak
Freak
 
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 01:00
Geschlecht: Männlich

von Anzeige » Mi 7. Jan 2009, 02:14

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

leuchtend rote Spinne mit doppeltem Netz in der Wohnung
Forum: Spinnen
Autor: petersilienwurzel
Antworten: 0

Zurück zu Haltungsberichte

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron