Bombina Orientalis - Chinesische Rotbauchunke [Haltung]




Bombina Orientalis - Chinesische Rotbauchunke [Haltung]

Beitragvon Nukular » Di 27. Apr 2010, 16:26

Name: Chinesische Rotbauchunke

Latein: Bombina Orientalis

Herkunft: Vorderindien bis Südasien

Größe: bis 60 mm

Aussehen: flach und krötenartig mit runder Schnauze und plattem Kopf, Rücken braun bis grasgrün mit schwarzer Musterung und warzig, Bauch orange bis rot mit ebenfalls schwarzer Musterung

Unterscheidung der Geschlechter: Männchen haben kräftigere Arme und Beine, Schwimmhäute an den Hinterbeinen sind deutlicher ausgeprägt, in der Fortpflanzungszeit haben sie außerdem Brunftschwielen an den Armen

Beckentyp: Aquaterrarium

bestmögliche Anzahl gehaltener Tiere: Pärchen, zur Zucht im Idealfall 2 Männchen mit 3-4 Weibchen

Beckengröße: bei oben genanntem Besatz 80 cm x 50 cm

Temperatur: 20°C-22°C

Beleuchtung: für Amphibien geeignete Leuchtstoffröhre, Beleuchtungszeit: nach der realen Tageszeit gerichtet, Wärmestrahler ist angebracht

Einrichtung: Wasserstand etwa doppelt bis dreifach der Größe der Tiere, ausreichend bepflanzt (sowohl Landteil als auch Wasser), Versteckmöglichkeiten, die Tiere sollten das Wasser recht einfach verlassen können

Futter: kleine Grillen, Heimchen, Regenwürmer, flugunfähige Stubenfliegen, Asseln usw.

Verhalten: gemütliche Tierchen, das arttypische "Unken" ist vor allem, aber nicht nur, in der Dämmerung und nachts zu hören, allerdings ist es so leise, dass es wohl kaum jemanden stört

Zucht: verhältnismäßig einfach

Überwinterung: nicht zwingend, jedoch vorteilhaft für die Zucht

Sonstiges: Bedrohte Unken reagieren mit dem sogenannten Unkenreflex: sie drücken ihren Rücken durch und ziehen gleichzeitig die Extremitäten hoch damit der Feind deren rote Unterseite sehen kann. Werden sie immer noch nicht in Ruhe gelassen produzieren sie einen ätzenden Schaum der auf ihrem Rücken erscheint. Dieser reizt die Schleimhäute des Angreifers. Unken, die an Menschen gewohnt sind zeigen diesen Reflex nur noch sehr selten.
Außerdem bemerkenswert ist der Farbwechsel, der sich beobachten lässt. Eine Unke kann ihre Farbe von bräunlich bis grasgrün ändern. Was genau diesen Farbwechsel beeinflusst ist umstritten: Temperatur, Umgebung, Aufregung, etc.

Literatur: Die chinesische Rotbauchunke bombina orientalis von Manfred Rogner

Bild Bild
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 16:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

von Anzeige » Di 27. Apr 2010, 16:26

Anzeige
 

Re: Bombina Orientalis - Chinesische Rotbauchunke [Haltung]

Beitragvon Chrescht » Mi 28. Apr 2010, 16:35

Ein schönes Tier und danke für den Bericht!

LG
Chrescht
Benutzeravatar
Chrescht
Freak
Freak
 
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 01:00
Geschlecht: Männlich



Ähnliche Beiträge

cynops orientalis
Forum: Biete / Tausche / Verschenke
Autor: fluppes
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Haltungsberichte

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron