Acrantophis dumerili, Südliche Madagaskarboa [Haltung]




Acrantophis dumerili, Südliche Madagaskarboa [Haltung]

Beitragvon Tessy-maus » Mo 17. Mai 2010, 15:48

Herkunft:
Die Insel Madagaskar und die auch die nicht weit entfernt gelegenen Madagaskaren.
Der Lebensraum dieser Tiere sind teilweise die trockenen und eher heißen Gebiete im Südwesten von Madagaskar. Doch auch in der Nähe von kleinen Flüssen in den südlich gelegenen Regenwäldern der Insel ist diese Schlange anzutreffen.

Beschreibung:
Die Größe dieser Schlange liegt durchschnittlich zwischen 160cm und 190cm.
Es kann jedoch vorkommen das vereinzelte Tiere eine Größe von bis zu 220cm erreichen.
Sie ist damit etwas kleiner bleibend als die Nördliche Madagaskarboa.
Madagaskarboas besitzen eine Faszinierende Färbung zwischen rotbraun und beige bis hin zu graubraun. Die Zeichnung dieser Tiere ist geprägt von schwarzen Punkten und Streifen, die sich unregelmäßig über den gesamten Körper des Tieres verteilen.
Diese Boa Art ist eine eher bodenbewohnende Schlange, ist aber nicht abgeneigt auf kleinere Bäume und Äste zu klettern.

Haltung:
Die Südliche-Madagaskarboa benötigt eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit. Diese beträgt in den Regenwaldgebieten tagsüber etwa 65 bis 75 Prozent und steigt Nachts auf Werte von 85 bis 95 Prozent an. Daher eignet sich perfekt ein Torf oder Rindenmulch Gemisch als Bodengrund. Bei Torf ist besonders darauf zu achten, dass es sich nicht um gedüngtes Material handelt.
Im Terrarium sollte eine konstante Temperatur von 26-30° herrschen, die Nachts auf 24-25° absinkt.

Das Tier sollte wenn möglich bei der Fütterung aus dem Terrarium genommen werden.
Dies hat den Nutzen das einersteits die Tiere an einen Kontakt mit dem Halter erlernen und andererseits um einen Futterneid (Bissgefahr) bei mehreren Tieren zu vermeiden.

Lebenserwartung:
Eine Lebensspanne von über 20 Jahren ist bei dieser Boa Art nicht gerade selten.
Dies hängt aber hauptsächlich von der Haltung der Tiere ab.

Terrarium:
Die perfekte Größe des Terrariums hängt von der aktuellen Größe der Schlange ab.
Es sollte ca. 150x70x100 (LxBxH in cm) betragen.
Das Terrarium sollte mit mehreren Versteckmöglichkeiten und einigen Klettermöglichkeiten ausgestattet sein und sollte ein ausreichend großes Wasserbecken besitzen. Zur Verschönerung des Terrariums kann es mit einigen Kunstpflanzen verziert werden da diese, entgegen echten Pflanzen nicht von den Tieren zerdrückt werden..
Als Bodengrund empfehlen wir ein Rindenmulch- oder Torfgemisch.
Bei der Beleuchtung ist ein Heizstrahler für Tropenterrarien z.B. Exo-Terra Halogen Spot-Lampe "Sun Glo" und eine UV-Röhre zu empfehlen. Die Beleuchtungsdauer sollte 12 Std. täglich nicht überschreiten.

Pflege:
Während der Häutungsphase sollten die Tiere jedoch keinerlei Stress ausgesetzt werden. Zur Häutungshilfe sind einige raue Steine oder Äste hilfreich, da das Tier sich daran entlang bewegt und dadurch seine Häutung daran abstreift.
Das Tier sollte auch nach der Fütterung nicht viel bewegt oder gestresst werden, denn das kann zu Erbrechen des Beutetieres führen.

Nahrung:
Das Beutespektrum der Südlichen Madagaskarboa bezieht sich abhängig von der aktuellen Größe der Schlange. Jungtiere fressen in der Regel Baby- und kleinere Mäuse. Adulte Tiere jedoch fressen je nach Größe der Schlange größere Nager wie z.B. Ratten oder kleine Kaninchen. Jungtiere können anfangs den Fressvorgang verweigern, das im Zweifelsfall zur Zwangsfütterung führen kann.

Verhalten:
Die Südliche Madagaskarboa ist eine eher ruhige Schlange.
Jedoch sollte das Tier wie jede andere Schlagen nicht provoziert werden.
Die Tiere sollten zur Fütterung unbedingt aus dem Terrarium genommen werden um eine gewissen Zahmheit zwischen Mensch und Schlange zu erreichen. Hiermit wird auch Vermieden, dass das Tier bei jedem Griff in das Terrarium angreift.

Fortpflanzung:
Die Paarungszeit Der Südlichen Madagaskarboa erstreckt sich ca von Oktober bis Januar.
Die Paarungsversuche der Männchen können sich über den gesamten Zeitraum erstrecken wobei eine verstärkte Fresslust zu beobachten ist. Genaue Tragezeiten der Weibchen lassen sich nur schwer bestimmen. Sie liegt aber ca. zwischen 6 und 9 Monaten. Kurz vor der Geburt werden die Weibchen sehr unruhig. Innerhalb von 1-3 Stunden werden die Jungtiere schließlich abgesetzt. Die Jungtiere haben bei der Geburt ca. eine Größe von 25-40 cm.

Geburtsfotos: (leider nicht die meinen...kommt aber vielleicht noch!!^^)


0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich

von Anzeige » Mo 17. Mai 2010, 15:48

Anzeige
 

Re: Acrantophis dumerili, Südliche Madagaskarboa

Beitragvon Tessy-maus » Mo 17. Mai 2010, 16:14

Fotos von meinem Bock:

0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich


TAGS

Zurück zu Haltungsberichte Schlangen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron