Zuchtvorbereitung bis Aufzucht Tigerpython




Zuchtvorbereitung bis Aufzucht Tigerpython

Beitragvon Bigretic » Di 23. Nov 2010, 20:51

1. Der Bock sollte mindestens 1,7m lang sein und Sperma haben, gut genährt, kräftig und vor allem paarungswillig sein. Du gehst sicher, wenn dein Weibchen über 3,3m lang und bei 25kg ist. Zuchtbereit sind die meisten Weibchen ab einem Alter von 18 Monaten, das heisst aber noch LANGE nicht, dass sie Eier für dich legen. Meiner Ansicht nach sollten Weibchen erst ab einem Alter von mindestens 2,5 Jahren (besser 3 Jahre) züchten. Dann kann man sicher sein, dass es dem Weibchen nicht schadet. Am besten nimmt man aber Weibchen, die schon sehr groß sind und bei denen man sich keine Sorgen machen muss, alles nahe der "Grenze" sollte man sein lassen. 5 Jahre und 30kg sind das beste Zuchtalter.
2. Paarungszeit ist eigentlich das ganze Jahr über, je nach dem wann man sich entscheidet die Temperaturen und die Photoperiode zu verringern. Wenn man Züchten möchte schraubt man am besten die Nachttemperaturen um 4°C runter und lässt dann das Männchen zum Weibchen. Maximal sollten diese Werte über 3 Monate aufrecht gehalten werden, da es sonst zu viel Stress ist für die Tiere. Optimaler weise musst du deine Temperaturen nur um 3°C verringern und zwar nur für 3 Wochen während der aktiven Paarung.
3. Sie wird dick werden, ohne dass du sie gefüttert hast und sich dann Häuten.
4. Eine Ablagebox mit guten Temperaturen und guter Luftfeuchtigkeit. Am besten mit Spaghnummoos ausgelegt und bei ca 29°C und das ganze an eine dunklen Stelle im Terrarium. Oftmals legen die Weibchen aber direkt daneben auf dem Zeitungspapier ab.
5. Gute Temperatur und Luftfeuchte. Eine RLF von ca. 65-70% (also wie immer) aber auf keinen Fall sollte man Werte wie im Inkubator herstellen, das macht das Weibchen von ganz alleine. Die Temperatur muss genau so bleiben, das Weibchen muss sich die Temperatur aussuchen können und dann müssen die Werte konstant gehalten werden. Auch wenn das Weibchen in der Lage ist Temperaturschwankungen auszugleichen sollte man ihr so wenig Stress wie möglich machen.
6. Lass dich nicht beissen wenn du die Eier vom Weibchen wegnimmst, besorg' dir einen Inkubator, der funktioniert und GANZ wichtig, das Zeitigungssubstrat muss quasi die perfekte Konsistenz haben. Lass' es dir vom Züchter zeigen wie man Vermiculit richtig anmischt oder benutze Hatch-Rite. Was zwar ziemlich teuer ist, aber ganz passable Ergebnisse lefert.
7. Halte die Jungtiere am anfangs etwas feuchter und wärmer (ähnliche Werte wie im Inkubator, nur mit Temperaturgefälle) wenn sie sich das erste Mal gehäutet haben kannst du sie ganz normal im Rack auf Küchenrolle halten. Am Anfang würde ich sie mit einer kleinen Ratte füttern oder was auch immer sie grade annehmen und in den ersten Wochen nicht zu viel, die meisten zehren noch von ihrem Dottersack. Also vorsichtig! Erst wenn sie 5-6 Mal gefressen haben und schon etwas älter sind kannst du anfangen "normal" zu füttern.
Bigretic
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 13. Mai 2010, 20:36
Wohnort: Peiteng
Geschlecht: Männlich

von Anzeige » Di 23. Nov 2010, 20:51

Anzeige
 

Re: Zuchtvorbereitung bis Aufzucht Tigerpython

Beitragvon Tessy-maus » Di 23. Nov 2010, 22:18

sehr intressant, sind das alles deine eigenen Erfahrungen??

0.0.1 Chamäleon senegalensis
1.1.0 Tribolonotus gracilis (Buschkrokodile)
1.2.0 Acrantophis dumerili (Südliche Madagaskarboa)
1.2.0 Python molurus bivittatus (Dunkler Tigerpython)
1.4.0 Trachemys scripta scripta (Gelbwangenschmuckschildkröten)
Benutzeravatar
Tessy-maus
Freak
Freak
 
Beiträge: 606
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 16:40
Wohnort: Luxemburg, Saeul
Geschlecht: Weiblich

Re: Zuchtvorbereitung bis Aufzucht Tigerpython

Beitragvon keven » Di 23. Nov 2010, 22:22

wenn du das alles so weiss ohne cody paste gemacht zu haben dann RESPEKT junge :)
Ein mensch ist nicht perfekt und weiss nicht alles ,deshalb gibt es ja forums :)
Benutzeravatar
keven
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 12. Okt 2010, 22:30
Wohnort: Oberkorn
Geschlecht: Männlich

Re: Zuchtvorbereitung bis Aufzucht Tigerpython

Beitragvon Bigretic » Di 23. Nov 2010, 22:40

Hallo ,

Ja ich hab mich immer gut über meine tiere
informiert .
Und es freut mich wenn ich damit andern
helfen kann .
Wenn ihr noch fragen hab ...
Nur her damit !!!

Grüße
Carlos
Bigretic
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 13. Mai 2010, 20:36
Wohnort: Peiteng
Geschlecht: Männlich



Ähnliche Beiträge

Tigerpython
Forum: Schlangen
Autor: Michi1103
Antworten: 4
Mein heller Tigerpython
Forum: Schlangen
Autor: Snake
Antworten: 2
Tigerpython frisst nicht
Forum: Schlangen
Autor: Snakes05
Antworten: 0

Zurück zu Schlangen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron