Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous




Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Do 15. Okt 2009, 22:02

Also, ich habe die Filme fertig gemixt. Allerdings werde ich sie nicht auf dailymotion oder youtube setzen. Ich setze sie in meinen rapidshare account rein. ist einmal 90 und einmal 150 mega. Die links dazu werde ich auf meiner homepage veröffentlichen. Dann könnt ihr sie runtrladen. Bei rapidshare k+onnt ihr bis zu 200 mega in einer stunde runterladen wenn ihr keinen premium account habt. Allerdings gibt es einen Trick: Nach dem runterladen, router auschalten, im Internet Explorer Cookies und history löschen. Explorer schliessen, Router wieder an und es funzt wieder.

Wenn ihr dann auf meiner Seite seid, würde ich mich freuen wenn ihr mir als kleines Dankeschön etwas in mein Guestbook schreiben würdet.

Ich sage euch Bescheid wenn die links da sind.
Voodoo
 

von Anzeige » Do 15. Okt 2009, 22:02

Anzeige
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon kev_schimberg » Do 15. Okt 2009, 22:08

ja das kann ich mir vorstellen, hab schon gehört dass einige dieser spinnen sehr aggressiv sind. das schreckt mich auch immer ab mir eine zuzulegen. da soll es aber eine geben die sehr friedlich sein soll, weiss nicht gtenau wie sie heisst. sie soll aus chile kommen und blaulich sein... ein schönes tier...
aber denke die angst gebissen zu werden ist zu gross... auch wenn die bisse nicht alle lebens oder gesundheitsberdhlich sind...

aber respekt an halter wie dich....

mfg
"Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandelt"

(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
kev_schimberg
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 10:57
Wohnort: Grundhof
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Do 15. Okt 2009, 22:30

kev_schimberg hat geschrieben:ja das kann ich mir vorstellen, hab schon gehört dass einige dieser spinnen sehr aggressiv sind. das schreckt mich auch immer ab mir eine zuzulegen. da soll es aber eine geben die sehr friedlich sein soll, weiss nicht gtenau wie sie heisst. sie soll aus chile kommen und blaulich sein... ein schönes tier...
aber denke die angst gebissen zu werden ist zu gross... auch wenn die bisse nicht alle lebens oder gesundheitsberdhlich sind...

aber respekt an halter wie dich....

mfg



Hmmmm... Aus Chile kommt die Grammostola rosea... aber die ist nicht blau. Chromatopelma hat blaue Beine und Poecilotheria metallica ist ganz blau, kommt aus Indien. Du kannst dir die Tierchen ja mal auf meiner Seite ansehen. Alle drei sind freidliche Tierchen, allerdings liegen noch keine Bissberichte von Poecilotheria metallica vor.

Angst gebissen zu werden, brauchs du eigentlich nicht zu haben. Ein befreundeter Züchter wurde in über 10 Jahren nie gebissen. Behandle sie mit Respekt, pass auf ihre Launen auf und denke nicht, dass es Kuscheltiere sind, die man andauernd rausnehmen kann. Das ist Stress pur für die Tiere.

Ansonsten kann ich dir nur raten, dir eine Vogelspinne anzulegen. Allerdings, keine von den üblichen "Anfängerspinne". Die meisten bekommst du selten zu Gesicht und das ist dann auch nicht interessant. Dann besser ein Tierchen, was sich nicht andauernd versteckt und vielleicht auch ein bischen grösser wird als die gängigen Tierchen. Ich denk z.B. an eine Acanthoscurria geniculata. Das wird ein ganz schöner Brummer und ist auch leicht zu pflegen.

Wenn du Hilfe brauchst dafür dann melde dich bei mir. Allerdings kann ich sagen, dass es zur Sucht wird. Ich habe jahrelang mit dem Gedanken gespielt, mir eine Vogelspinne zuzulegen. Allerdings hatte ich nie die richtige Partnerin. Als mein Freundin dann gemerkt hat, dass es mich interessiert, hat sie sich auf die Suche gemacht und ich bekam meine erste Vogelspinne im April dieses Jahres. Seitdem kamen noch immer wieder wleche dazu und ich bin jetzt über 50. Sie toleriert es und dafür liebe ich sie umso mehr. Allerdings habe ich zu einem guten nur Spiderlinge, ein paar juvenile Tiere und ein paar grosse aus Platzmangel bis wir umziehen.
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Fr 16. Okt 2009, 12:53

Die Filme sind fertig und ich habe den Upload gemacht.

Sobald die links auf meiner homepage sind, sage ich euch Bescheid.


LG

Marc
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Guy » Fr 16. Okt 2009, 20:37

Hi,
normaler Weise lese ich im Terrarien"Teil" nicht durch, aber als ich gerade die Fotos sah...
:shock: Groooß ...

Wieviel kostet denn so'n Tier?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung ;P

MfG: Guy
Benutzeravatar
Guy
Experte
Experte
 
Beiträge: 549
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 22:20
Wohnort: Luxemburg- Zolwer
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Fr 16. Okt 2009, 22:30

Bei den Tieren kommt es auf die Grösse an. Eine juvenile Theraphosa blondi um 60 Euro. Das dauert dann ein Jahr bis sie schön gross ist.
Ausgewachsen um 140 Euro aber da kann man noch handeln. 120 Euro habe ich dafür bezahlt.

Pamphobeteus antinous hat 90 Euro gekost, hab sie allerdings auch billiger bekommen.

Das sind aber Preise, die in keinem Geschäft findest, höchstens bei Züchtern und auf Börsen. Im Handel findest du solche Tiere so gut wie nie

LG

Voodoo
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon kev_schimberg » Sa 17. Okt 2009, 10:41

hey voodoo=)

hab mir gerade die fütterung angesehen, ist ja echt krass...
die kraft und grösse dieser spinnen, wow, weiss nicht was ich sagen soll...
aber sehr schöne tiere...

lg
"Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandelt"

(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
kev_schimberg
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 10:57
Wohnort: Grundhof
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Sa 17. Okt 2009, 11:06

@Kev

Jep, die sind schon was besonderes. Allerdings muss ich nochmals betonen, dass es sich hierbei um Riesenvolgelspinnen handelt und nicht um
übliche Vogelspinnen. Aber auch die anderen können schon ganz beindruckend sein und jede von ihnen ist was ganz besonderes für mich.

Und Freund Jeremy kam gestern abend vorbei und ich denke, dass ich ihn ein bischen mit dem Spinnenfieber angesteckt habe :D

LG

Voodoo
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Jeffrey » Sa 17. Okt 2009, 11:54

Voodoo hat geschrieben:Und Freund Jeremy kam gestern abend vorbei und ich denke, dass ich ihn ein bisschen mit dem Spinnenfieber angesteckt habe :D


@ Voodoo

Jeremy =Jeffrey ;)

Dass du glaubst, dass du mich ein bisschen angesteckt hast ist wirklich nicht übertrieben!
Habe heute schon das ganze Internet über die Avicularia versicolor durchgelesen ;D
Kann es kaum erwarten :DD

LG

Jeffrey
Benutzeravatar
Jeffrey
Experte
Experte
 
Beiträge: 544
Registriert: Di 1. Sep 2009, 20:02
Wohnort: Pontpierre in Luxemburg
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Chrescht » Sa 17. Okt 2009, 12:16

Legst du dir jetzt eine Vogelspinne zu?

LG
Chrescht
Benutzeravatar
Chrescht
Freak
Freak
 
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 01:00
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Sa 17. Okt 2009, 15:50

Hey, Sorry, Jeffrey.... war ein bischen durcheinander. Min bester Freund heisst Jeremy und der soll heute abend vorbeikommen.
Zuletzt geändert von Voodoo am Sa 17. Okt 2009, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon stepps » Sa 17. Okt 2009, 16:10

hey habe mir die viedeos angesehen wow wirklich impresionant
Benutzeravatar
stepps
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 246
Registriert: So 25. Jan 2009, 18:32
Wohnort: branebuerg
Geschlecht: Weiblich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Jeffrey » Sa 17. Okt 2009, 18:03

@ chrecht

Iop, mach ich ;D
(Voodoo hat meine Mutter überredet :D) ( @Voodoo Danke!!! :D )

Ausserdem hab ich mir soeben noch 4 Chamäleons reserviert, die ich im Dezember abholen gehe,... momentan sind sie erst 2 Tage alt :D

LG

Jeffrey
Benutzeravatar
Jeffrey
Experte
Experte
 
Beiträge: 544
Registriert: Di 1. Sep 2009, 20:02
Wohnort: Pontpierre in Luxemburg
Geschlecht: Männlich

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon Voodoo » Sa 17. Okt 2009, 18:44

@ Jeffrey

Gern geschehen. Ich bin immer froh wenn ich Leute für Vogelspinnen begeistern kann. Du wirst es nicht bereuen. Eher glaube ich, dass es nicht bei einer bleiben wird und ich sie dir nicht abnehmen muss.

Ah ja, dein Tierchen ist reserviert. Das nimmt dir keiner mehr weg. Ich habe heute nachmittag mit dem Zuchter gesprochen und er hat mir gesagt, dass er noch ein 2. Weibchen hat. Jetzt wird es allerdings wieder gefährlich für mich :D

Ich weiss, dass ich sowieso mit wenigstens 2 Poecilotheria regalis Spiderlingen nach hause kommen, da ich die nur das letzte Mal einmal gekauft habe.

Ich freue mich schon auf unseren Trip nach Kall

LG
Voodoo
Voodoo
 

Re: Fütterung Theraphosa blondi und Pamphobeteus antinous

Beitragvon kev_schimberg » Sa 17. Okt 2009, 21:29

als ich heute im Geschäft X war um mir meinen kaiserskorpion zu kaufen hab ich auch die vogelspinnen gekuckt, die sind wirklich sehr schön spile mit dem gedanken mir eine zu kaufen...aber meine mutter ist nicht zu begeistert, alleine schon wegen dem kauf des skorpions lol
aber falls ich mir eine kaufe, könntest du mich beraten genau ??

evtl mit auf eine börse nehmen ??

mbg
kev
"Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandelt"

(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
kev_schimberg
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 275
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 10:57
Wohnort: Grundhof
Geschlecht: Männlich

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Leopardengecko fütterung
Forum: Echsen
Autor: Scampis
Antworten: 0
Leopardengecko fütterung
Forum: Echsen
Autor: Scampis
Antworten: 0
Theraphosa blondi [Haltung]
Forum: Haltungsberichte
Autor: Spider-Room
Antworten: 0
Fütterung der Nymphen
Forum: Skorpione / Pseudoskorpione
Autor: Gast
Antworten: 8
Riesenvogelspinne Theraphosa blondi wird demnächst verpaart
Forum: Spinnen
Autor: Anonymous
Antworten: 32

Zurück zu Spinnen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron