Erfahrungs-Berichte über den Terrarienbau und Einrichtung !!




Erfahrungs-Berichte über den Terrarienbau und Einrichtung !!

Beitragvon Christopher » Do 2. Jul 2009, 18:26

Mich würde es auch mal interessieren mit welschen Materialien ihr arbeitet ( Rückwand )

Für wüsten Terrarien

verwende ich ausschliesslich Kaninchenzaun, Papiermaché und
Epoxid-harzt, ist am billigsten wiegt nicht viel und sie realistisch aus

Für Tropen Terrarien verwende ich XanXim , Epiweb und spezial Mixturen :o) was ziemlich schlicht aussieht aber begrünt ein Augenschmaus

Ich habe schon vieles ausprobiert und ich bin zu dem Schluss gekommen das es die besten materialen sind.
Styropor, Bauschaum usw.. ist alles der grössten misst sieht nicht original natur aus macht viel Dreck und dauert ne Ewigkeit bis man was schönes zusammen hat

Anderes und Fotos werden noch folgen :o) eure Erfahrungen könnt ihr trotzdem schon schreiben

Mit freundlichen Grüßen
Christopher z.
Zuletzt geändert von Christopher am Fr 7. Aug 2009, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christopher
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 14:13
Wohnort: Luxembourg

von Anzeige » Do 2. Jul 2009, 18:26

Anzeige
 

Beitragvon Viridis Morelia » Di 14. Jul 2009, 21:18

Hallo Christopher,
Meine Terrarien sind alles Einzelstücke!
Habe sie alle aus Osb gebaut,hab schon viel versucht: Alustecksysteme,Glas,teure Firmen...
Aber Osb find ich immer noch am besten/billigsten.
Meine Rückwände sind verschieden: aus normalen Xanxim-platten zurechtgeschnitten, Kork-platten oder auch Styrodur+FlexFliesenkleber.
Da ich meinem Vetter (Anfänger in der Terraristik)viel Material geschickt habe...würde es mich interessieren woher du Xanxim sowie Epoxidharz beziehst? kaufst du diese im Ausland oder gibts das in Luxemburg?
Mfg Buck
Viridis Morelia
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Jul 2009, 02:07

Beitragvon Christopher » Mo 20. Jul 2009, 15:09

hallo Viridis Morelia

mein XAnXim beziehe ich aus Deutschland und Holland
2010 werde ich es hier in Luxemburg zu einem korrektem preis verkaufen
hier liegt der Preis bei 17 -19 € die Platte
im Ausland 10€ weniger das lohnt sich schon denn ich brauche immer ne menge :roll:

bin dabei ein neues Terrarium zu geschalten leider wieder mit Styro weil ich ein neues verfahren testen wollte so etwa in 2 Wochen werde ich den kompletten bericht Posten
an diesem habe ich mit ROCKOFLEX, ELASTOPUR und COCOS FASERN gearbeitet die Basis ist aus Styropor und Bauschaum XAnXim wurde auch mit verarbeitet

Mit freundlichen Grüßen
chris
Benutzeravatar
Christopher
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 14:13
Wohnort: Luxembourg

Terrarienbau der exclusiven Art

Beitragvon Hoppe-Terrarienbau » Mo 20. Jul 2009, 18:41

Auch wenn der Geldbeutel vielleicht nicht immer zu unseren Terrarien passt, so gibt unsere Homepage über exclusiven Terrarienbau (www.hoppe-terrarienbau-exclusiv.de) doch sicherlich dem einen oder anderen viele Hinweise, wie er sein eigenes Terrarium gestalten könnte.

Wir haben auch schon mehrere Terras nach Luxemburg geliefert. Die Entfernung ist bei Interesse also wirklich kein Problem.

Wir haben übrigens im Januar auch das megagroße (10 qbm) Terrarium für VOX Wildes Wohnzimmer gebaut. Im Herbst kommt eine neue Sendung über eine 4m lange Wohnzimmer-Terrawand mit 4 Chamäleon-Terrarien zu je 1 m.

Viele Grüße
Reiner Hoppe





Benutzeravatar
Hoppe-Terrarienbau
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 18:03
Wohnort: D-41469 Neuss

Beitragvon Christopher » Di 21. Jul 2009, 10:47

Hallo Hoppe-Terrarienbau und Welcome im Forum


:) ja jetzt hast du dich aber gut reingeritten weil jetzt muss du auch was preisgeben

denn diesen SPAM Post lasse ich dir nicht einfach so durchgehen *BIGSMILE*

SAG UNS MAL :)

Mit welschen Materialien arbeitest du
Wie Plans du ein Terra

Usw :)

Mit freundlichen Grüßen
chris
Benutzeravatar
Christopher
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 14:13
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Hoppe-Terrarienbau » Di 21. Jul 2009, 20:55

Mach ich gerne, aber erst am Montag. Wir liefern am Donnerstag/Freitag 7 Terrarien nach München incl. Aufbau. Von daher momentan ein bisschen wenig Zeit dafür. Melde mich dann aber.

Sop lange viel Spaß beim Stöbern auf unserer HP.

Viele Grüße
Reiner
Benutzeravatar
Hoppe-Terrarienbau
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 18:03
Wohnort: D-41469 Neuss

Beitragvon ST1186 » Do 23. Jul 2009, 10:46

Hallo
So da stell ich euch maal was recht günstiges vor



MFG
ST1186
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 7. Mai 2009, 13:52
Wohnort: Kayl
Geschlecht: Männlich

Latex Bindemittel und Torf

Beitragvon ST1186 » Do 23. Jul 2009, 14:14

So die Zutaten
Latexbindemittel
Torf
das ganze 1:3 mischen und los

Hier der Link mit allen Infos http://www.terrariumbau.info/index.php? ... 2#post2122
ST1186
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 7. Mai 2009, 13:52
Wohnort: Kayl
Geschlecht: Männlich

Beitragvon stepps » Mo 27. Jul 2009, 22:55

ich habe jetzt ein neues terra das alte habe ich selbs gebaut das hols meeine ich.
dieses mal habe ich mir das holtz bauen lassen das ganze ist nämlich 2.20 lang 1.90 hoch und 60 tief.
Die rückwand mach ich selber mit steropor und fliesenkleber und dann mit sand bestreut.
hier ein foto

Benutzeravatar
stepps
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 246
Registriert: So 25. Jan 2009, 18:32
Wohnort: branebuerg
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Hoppe-Terrarienbau » Mi 29. Jul 2009, 09:21

zum Thema Terrarienbau:

Ich bin euch ja noch ein paar Informationen schuldig.

Das a und o beim Terrarienbau und bei der Erstellung der Felslandschaft ist: "vorher wissen, wie es nachhher ausschaut".

Das fällt mir als berufsmäßigem Designer natürlich leicht.

Den Holzbau kann man als Privatmann kaum nachbauen, da einem dafür die technischen Mittel fehlen, wie Umleimermaschine, Fräsen etc. Also baut der Privatmann aus OSB und verschraubt das Ganze von außen mit meist sichtbaren Schrauben. Etwas, dass sich nicht jeder ins Wohnzimmer stellen möchte.

Dieses Manko und das fehlende Angebot am Markt wollten wir mit unseren exclusiven Terrarien für das anspruchsvolle Ambiente schließen.

So sind unsere Terrarien größtenteils verleimt und mit 2mm starken Umleimern versehen. 200 Holzdekore stehen zur Auswahl. dazu auf Wunsch Scheiben in Laufschuhsystemen, auf Rollen gelagert.

Bei der Felslandschaft zaubern wir allerdings auch nicht. Die einzigartige Optik möglichst narurnah gestalteter Felsformationen entsteht durch üben, üben, üben.

Unsere heutige Technik ist sicherlich doppelt so gut wie die Ausführung von Terrarien von Anfang des Jahres und mit den Erstlingswerken, für die wir vor rund 15 Monaten schon gelobt wurden, gar nicht mehr zu vergleichen.

Man perfektioniert das Ganze bei etlichen Terras pro Monat halt sehr schnell. Einen Plan bei dem Landschaftbau gibt es nicht. Wir haben alles vor unserem geistigen Auge, fangen auf einer Seite an und hören auf der anderen auf, dann noch Kleinigkeiten und fertig. natürlich legt man sich vorher fest, wo große Sonnenplateaus, Höhlen, Felssäulen etc. hinkommen sollen.

Die Unterkonstruktion ist Styropor und Bauschaum, die wird verspachtelt und dabei mit einer Felsoberflächenstruktur versehen. Wir benutzen keinen Fliesenkleber, der tut aber die gleichen Dienste und ist viel!!! billiger.

Wir verwenden ein spezielles Material mit Unbedenklichkeitsbescheinigung, das es in Deutschland gibt. Ist aber auch über uns zu erhalten, da wir Massenabnahmen davon haben - auch billiger als immer Einzelkauf.

Darauf kommt dann eine wasserabstoßende Versieglung durch einen speziellen Leim, bei Regenwaldterrarien ist dies dann eine Epoxidharzversiegelung und letztendlich bekommt die Oberfläche eine mehrfarbige Besandung. Aber auch bei uns ist das alles Handarbeit unter Zuhilfenahme von einigen z.T. selbst angefertigten Werkzeugen.

Fertig ist die Zauberei!

Der Effekt ist einfach die Routine, die Erfahrung und das Know-how durch unzählige gebaute Terras, die den Unterschied zu Eigenkonstruktionen ausmachen. Tricks gibt es dabei nicht, es sei denn gestalterisches Sehen ist ein Trick :D

Also viel Spaß beim Eigenbau mit 40-80 Stunden Arbeit oder
bestellt einfach eines bei uns :wink:

Viele Grüße
Reiner Hoppe



Benutzeravatar
Hoppe-Terrarienbau
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 18:03
Wohnort: D-41469 Neuss

Beitragvon Christopher » Do 30. Jul 2009, 15:31

HALLO Reiner wie ich sehe hältst du deine Worte 

Jeder weiss das es keine Geheimnisse gibt trotzdem hat jeder seine art ran zu gehen
Künstlerisch begabt bis du ja RESPECT so eine Begabung wurde mir nicht angeboren aber ich machen mein bestes bei Terras wo man die Rückwand später noch kaum erkennen kann gebe ich mir keine mühe künstlerisch was auf die Beine zu stellen so wie mein nextes dendrobaten Terra spätestens nach 6 bis 7 Monaten ist alles grün und noch kaum was zu erkennen von der Rückwand deswegen diese Endscheidung



mfg
chris.z
Benutzeravatar
Christopher
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 14:13
Wohnort: Luxembourg

Beitragvon Christopher » Do 30. Jul 2009, 15:46

ST1186 hat geschrieben:Hallo
So da stell ich euch maal was recht günstiges vor



MFG


TOP :wink: schnell einfach und günstig :wink:
Benutzeravatar
Christopher
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 14:13
Wohnort: Luxembourg



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Terrarium

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron