Aquaterrarium




Aquaterrarium

Beitragvon Nukular » So 2. Mai 2010, 14:17

Hi Leute

also hab ein Aquaterrarium mit chin. Rotbauchunken und ich möchte mich mal informieren wie ihr Wasser-und Landteil in euren trennt. Habt ihr es einfach mit Wasser gefüllt und ein Becken mit Boden reingestellt oder habt ihr den Boden im Terrarium und ein Becken mit Wasser drin? Man könnte natürlich auch mit Teichfolie arbeiten.. Ich will meins in den nächsten Tagen neu machen und überleg mir gerade wie ich das mit dem Wasser am einfachsten löse... hab schon einige Ideen, aber ich will mir gerne noch ein paar Vorschläge anhören, also seid kreativ :) bin gespannt... :mrgreen:
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 15:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

von Anzeige » So 2. Mai 2010, 14:17

Anzeige
 

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Chrescht » So 2. Mai 2010, 17:17

Hallo,

also die meisten nehmen diese Teichfolien und Kies. Durch diesen Teil läuft dann ein Bach. Unten wird das Wasser dann gesammelt und mit einer Pumpe wieder an den Anfangspunkt befördert. Den Rest gestaltest du mit Plfanzen und eben mit Humus;) Dann kannst du auch noch einen Nebler in der Bach stellen, was das ganze noch besser aussehen lässt;)

Eigendlich ganz einfach, kann nur eventuell etwas teurer... (falls du Markenprodukte benutzen solltest).

LG
Chrescht
Benutzeravatar
Chrescht
Freak
Freak
 
Beiträge: 1309
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:00
Geschlecht: Männlich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Nukular » Mo 3. Mai 2010, 15:55

Dankeschön, ich überlegs mir, also informiere mich mal über die preise für ne minipumpe usw ^^

sammle weiterhin ideen ^^
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 15:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Hetti » Mo 3. Mai 2010, 19:16

Nukular hat geschrieben:Hi Leute
ich möchte mich mal informieren wie ihr Wasser-und Landteil in euren trennt. Habt ihr es einfach mit Wasser gefüllt und ein Becken mit Boden reingestellt oder habt ihr den Boden im Terrarium und ein Becken mit Wasser drin?

Hallo Nukular,

ich hatte das vor langer Zeit mal so gelöst :

das Substrat rundherum verteilt (mit Pflanzen usw.), in der Mitte zwei gleichgrosse Lebensmittel-Kunststoffschalen die ineinandersteckten. Zum Reinigen und Wasserwechsel brauchte ich nur die obere Schale herauszunehmen, die untere blieb drin sodass das Substrat nicht nachrutschen konnte. Primitiv einfach, hat aber funktioniert :wink: .

Gruß
Hetti
Benutzeravatar
Hetti
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 154
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 13:11
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Nukular » Mo 3. Mai 2010, 19:26

hm ja sowas ähnliches hab ich mir auch überlegt, auf die Idee mit der zweiten schale wäre ich allerdings wahrscheinlich erst gekommen wenn das substrat rutscht ^^ also dankeschön :D dann bleibt mir noch die frage wohin mit dem ganzen eis aus den schalen :D nein, also wie hast du denn den übergang gemacht? meine unken sind nicht besonders geschickt, dh die werden nicht so einfach aus dem wasser kommen, ich weiß noch nicht ganz wie ich ihnen das möglichst ästhetisch erleichtern kann ^^
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 15:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Hetti » Mo 3. Mai 2010, 20:06

Hallo Nukular,

das waren keine Eis-Schalen. Die waren nur ein paar cm hoch und waren seinerzeit durchsichtig. Dadurch fielen die Schalen überhaupt nicht auf und es sah einfach nur nach einem kleinen Teich aus.

Ich weiss nicht mehr was damals drin gewesen war, man könnte sowas evt. in der Gemüseabteilung im Supermarkt finden. Aber aufpassen dass keine Löcher im Boden sind :D .Wär gut, wenn der Boden etwas geriffelt wäre, sonst ein paar Steinchen reinlegen.

Oder noch einfacher, zwei niedrige Haushaltsdosen in passender Grösse verwenden.

Das Substrat war so hoch aufgefüllt wie der Rand der Schalen, die Fösche kamen wegen der geringen Höhe problemlos da raus.

Gruß
Hetti
Benutzeravatar
Hetti
Treuer User
Treuer User
 
Beiträge: 154
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 13:11
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Nukular » Mo 3. Mai 2010, 20:15

okay
also diese sollten etwa 10 cm hoch sein wegen der unken und der wasserpflanzen, ich denke ich leg einfach einen höheren stein in eine ecke dann kommen die schon wieder raus. auf den boden kommen dann entweder steinchen oder sand, das überleg ich mir noch. und ich mag aber lieber die eisschalen, wegen dem positiven nebeneffekt xD oder tupperware einfach...find da schon was...
jedenfalls danke für deine kreativität :mrgreen: wenns fertig is mach ich fotos und poste die bei den becken, vielleicht am wochenende oder so...
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 15:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Tagger » Mo 19. Jul 2010, 09:59

habe den Bau eines Aquaterrariums einfach so gelöst, indem ich mir die Bereiche Land, Wasser, Filter mit Glas und Silikon abgetrennt habe. Somit kommt es zu keiner Vermischung und das wasser ist einfach zu reinigen. wenn man echte pflanzen im Landbereich versorgen will, kann man sie einfach in das Substrat stellen und dort giessen.
der filter ist ein biosubstrat + Pumpe, die den Wasserfall bedient.
Tagger
Benutzeravatar
Tagger
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 13. Jul 2010, 08:34
Geschlecht: Männlich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Nukular » Di 20. Jul 2010, 08:22

Hallo
Ich denke das ist auch die schönste Lösung. Allerdings wollte ich es nciht ganz so definitiv haben. Hab jetzt einfach den Wasserteil als Basis und auf dem schwimmen Korkstücke (bepflanzte). Ist nich ganz so schön aber die Unken fühlen sich sichtlich wohl. Ich werde sowieso später einmal ein grösseres Terrarium beschaffen und das dann auch definitiv für die Unken einrichten.
freu mich schon :B

:123:
"Jeder macht mal Fehler, dafür gibt's doch Bleistifte mit Radiergummi!" Lenny Leonard
Benutzeravatar
Nukular
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 13. Apr 2010, 15:54
Wohnort: Echternach
Geschlecht: Weiblich

Re: Aquaterrarium

Beitragvon luxemburger » Mi 22. Dez 2010, 11:40

Hallo,
du kannst auch einen Turtle Dock nehmen (habe ich auch bei meinen Molchen. Doch da dein Becken ziemlich klein ist würde ich einen floating Dock von Zoo Med kaufen, ich denke nicht dass kleine schwimmende Korkstücke geeignet sin :/
luxemburger
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 392
Registriert: Do 5. Nov 2009, 10:12
Wohnort: Lannen
Geschlecht: Männlich


TAGS

Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron